Alexandra Kamp & das Glück in Stuttgart

Alexandra Kamp ist gleich doppelt glücklich in Stuttgart. Alexandra feiert gerade erste Erfolge mit dem Theaterstück „Illusionen einer Ehe“ – gut nur, dass sie auch gleich sich in kleine Stadt verliebt hat.

Gegenseitige Liebe: Das Theater-Publikum liebt Alexandra Kamp und sie liebt Stuttgart

Während das Stuttgarter Publikum Alexandra Kamp mit Standing Ovations als Theaterschauspielerin belohnt, kann die Schauspielerin gar nicht genug bekommen von der kleinen Stadt. „Stuttgart, ich bin ja so glücklich hier“, schwärmte die Alexandra (‚Horst Schlämmer – Isch kandidiere‘) laut der ‚Bild‘-Zeitung nach der gestrigen Vorstellung von ‚Illusionen einer Ehe‘.

In „Illusionen einer Ehe“ versucht sich Alexandra Kamp erstmals auf einer Live-Bühne und hat offensichtlich großen Erfolg, wird mit minutenlangem Beifall und Blumensträußen belohnt. Kein Wunder, dass die gebürtige Karlsruherin sich pudelwohl in der 290.000-Einwohner-Stadt fühlt:

„Stuttgart ist meine wahre Liebe. Alles ist so nett und klein, gemütlich. Ich war schon in der EAT-Art-Ausstellung, demnächst werde ich in die Staatsgalerie gehen. Und dann natürlich in die City. Bummeln, einkaufen“, erklärte Alexandra Kamp und verriet auch gleich ihre Leibgericht: „Maultaschen. Ich bin ja schon seit sechs Wochen hier, habe in der Zeit mindestens 40 verschiedene probiert.“

Mit ihrem Erfolg macht Alexandra Kamp ein Versprechen wahr: Als bekannt wurde, dass die TV-Beauty auf die Theaterbühne wechseln will, wurden augenblicklich Kritiker laut, die ihr das nicht zutrauten. Schon damals gab sich die Aktrice kampfbereit. Im Dezember sagte sie der ‚Bild‘: „Ich will es den Leuten beweisen, die es mir nicht zutrauen.“
Das hat Alexandra Kamp in jedem Fall getan.

Schreibe einen Kommentar