Alexander Klaws ist einfach ein Perfektionist

Man könnte meinen, dass Alexander Klaws Passion die Perfektion ist. Mit seinem Talent und Tanzstil haut er die Let´s Dance Jury immer wieder um. Im Interview erzählt er warum das so ist: Ich bin ein Workaholic!

Alexander Klaws überrascht mit seinem unglaublichen Tanztalent

Nach seinem Sieg bei Dieter Bohlens erster Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ vor elf Jahren, wurde es erst einmal relativ ruhig um Alexander Klaws. Er verließ sich nicht auf den Superstar-Titel sondern absolvierte erst einmal – ganz bescheiden – ein Gesangsstudium und stand für das Musical Tarzan als eben dieser regelmäßig auf der Bühne.

„Ich bin ein Workaholic und gebe nie auf! Von nichts kommt nichts“

Was Alexander sich vornimmt, muss einfach perfekt sein: Momentan sorgt der perfektionistische Sänger bei „Let´s Dance“ mit seiner Tanzperformance für Begeisterungsstürme. Der Sieg ist greifbar, für seinen Charleston mit Tanzpartnerin Isabel Edvardsson, erhielt er von allen Juroren die höchste Wertung.

„Zehn Punkte, mehr gibt es nicht zu sagen“, erklärte der sonst so pingelige Juror Joachim Llambi völlig verblüfft und ergänzte, er habe noch nie einem Mann die volle Punktzahl gegeben. Jorge Gonzales fand die Darbietung grandios und Motsi Mabuse rief verzückt: „Du bist ganz woanders. Wir sind hier auf der Erde, du bist da auf dem Mond. Es ist unglaublich, wie toll das tänzerisch war. Ihr seid ein Team.“

Alexander Klaws Erfolgsgeheimnis scheint sein grenzenloser Ehrgeiz und seine Bodenständigkeit zu sein. Nie wirkt er abgehoben und das macht ihn in Castingshows schon fast wieder zu einem Exoten.

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar