Alessandra Ambrosio Model oder Hausfrau?

Alessandra Ambrosio kann sich nicht vorstellen, irgendwann Wäsche zu waschen und ein dasein als Hausfrau zu fristen, anstatt in Unterwäsche von ‘Victoria’s Secrets’ einen Laufsteg entlang zu schreiten.

Noch alles frsich: Alessandra Ambrosio kann sich nicht vorstellen irgendwann kein Model mehr zu sein und für ‘Victoria’s Secrets’ zu laufen

Alessandra Ambrosio arbeitet seit über zehn Jahren für die Kult-Marke ‘Victoria’s Secrets’ und konnte auch schon Aufträge von Luxuslabels wie ‘Dolce & Gabbana’ ergattern.

Alessandra Ambrosio hat keine Pläne, ihren Model-Job an den Nagel zu hängen und sieht kein Problem damit, dass sie – für ein Model – langsam in die Jahre kommt. Das hindere sie schließlich nicht daran, auf dem Laufsteg glamourös auszusehen. Die Mutter einer zwei Jahre alten Tochter gibt zu, dass es ihr schwer fallen würde, ihren Star-Lifestyle aufzugeben und einen Haushalt zu führen.

“Ich denke nicht, dass ich in meinen 30ern sein werde und Wäsche mache. Wer weiß, alles ist möglich. Wie Heidi [Klum], die die Show mit 36 Jahren gemacht hat, in einem BH und Höschen, und großartig aussah. Also, wir wissen es nicht”, lachte sie gegenüber ‘W’.

In dem Gespräch plauderte Alessandra Ambrosio auch über das Kleid, das sie zu ihrer anstehenden Hochzeit mit Jamie Mazur tragen möchte. Die beiden sind seit Sommer 2008 verlobt und Alessandra Ambrosio hofft, an ihrem großen Tag etwas von ihren Lieblingsdesigners tragen zu können. Und hier ist der Haken: Sie kann sich einfach nicht entscheiden.

“Ich habe dieses Bild von einem Kleid von ‘Alice Temperley’, das ich liebe. Ich schätze, es wird das oder … Ich habe immer davon geträumt, dass Stefano Gabbana und Domenico Dolce [etwas für mich machen würden]. ‘Dolce & Gabbana’-Kleider sind immer fantastisch. Diese beiden also. Wahrscheinlich trage ich einfach beide”, witzelte Alessandra Ambrosio.

Schreibe einen Kommentar