50 Cent: Neuer Film & Doku

50 Cent ist nach eigenen Angaben von seiner Oma adoptiert worden. Im Alter von 12 Jahren hat die Großmutter 50 Cent, dessen Name Curtis Jackson lautet, aufgenommen, nachdem seine 27-jährige Mutter ermordet wurde.

50 Cent von Oma adoptiert – Rolle im Kinofilm “Odd Thomas”

Während dem Drehen einer Dokumentation für den Fernsehsender “VH1” erklärte 50 Cent vor einer Gruppe von Schülern, dass seine Oma seine Erziehungsberechtigte gewesen sei.

Wie es nun neuerdings heißt, hat 50 Cent auch eine neue Rolle an Land gezogen. Er wird in dem Horror-Thriller “Odd Thomas” mitspielen – und damit an der Seite von Größen wie Willem Dafoe, Patton Oswalt und Anton Yelchin zu sehen sein. 50 Cent wird in “Odd Thomas” übrigens einen blinden DJ mimen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein junger Mann namens Odd Thomas, der eine besondere Gabe besitzt: Er kann tote Menschen sehen und mit ihnen kommunizieren. Als ein merkwürdiger Fremder in den kleinen Wüstenort Pico Mundo kommt, erkennt Odd Thomas die ersten Vorboten einer todbringenden Bedrohung. Als er das Geheimnis des Fremden ergründen möchte, macht er eine grausame Entdeckung: Einen Schrein, der all den Massenmördern dieser Welt gewidmet ist.

Der 35-Jährige wurde im Jahr 2003 von den US-Rappern Eminem und Dr. Dre entdeckt und konnte bislang mehrere Millionen seiner Alben verkaufen. Sein Leben wurde überdies auf der Kinoleinwand im Film “Get Rich or Die Tryin`” verfilmt.

Schreibe einen Kommentar