20 Tipps für schöne Haare

Wir geben euch 20 Tipps für schöne Haare: Schöne und gesunde Haare das wünscht sich fast jede Frau, doch nicht jeder ist von Haus aus mit einer Zaubermähne ausgestattet.

Doch ein paar einfache Tipps bringen euer Haar wieder in Schwung

Für schöne Haare benötigt es nicht einmal einen großen Aufwand, mit vielen kleinen Tipps und Tricks bringt man seine Haare schnell in Bestform.

1. Sanftes Trocknen!
Rubbel Deine Haare nie nach dem Waschen ab. Leg´ Deine Haare lieber in das Handtuch und tupfen sie dann sanft trocken. Es dauert zwar länger, aber das Ergebnis lohnt sich.

2. Eishampoo stärkt das Haar!
Eishampoo kann ganz leicht selber gemacht werden. Einfach ein Ei mit einem herkömmlichen Shampoo mischen, die Haare damit waschen und einen wunderschönen Glanz bekommen.

3. Vorm waschen bürsten!
Vor der Haarwäsche sollten die Haare unbedingt ausgebürstet werden, das hat den Sinn das viele Unreinheiten durch Stylingprodukte schon vor dem waschen entfernt werden. Aber auch lose Haare werden vorher aus den Haaren gebürstet.

4. Die richtige Menge Shampoo
Nicht zu viel Shampoo benutzen, ein kleiner Klecks reicht vollkommen aus.

5. Lieber Kalt statt Heiß!
Wer seine Haare wäscht, sollte dies nie mit zu hohen Temperaturen tun, da zu warmes Wasser die Haarstruktur stresst.

6. Haare mit Mineralwasser ausspülen!
Die ist zwar ein teurer Trick, kommt dem Haar aber zugute da in Mineralwasser kein Kalk enthalten ist, der die Haare stumpf werden lassen kann.

7. Haare vor der Sonne schützen!

Besonders im Sommer ist unser Körper aber auch die Haare sehr empfindlich, besonders helle Haartypen sollten daher zu pflegenden UV-Produkten greifen. Das ganze funktioniert wie eine Sonnenmilch, es schützt vor Austrocknung und Verbrennung ( in diesem Fall bzw Spliss).


8. Die richtige Haarbürste!

Die Wahl der Bürste ist sehr wichtig, da es einen große Unterschied zwischen Naturhaar-Bürsten und Plastikbürsten gibt. Wer seinem Haar etwas gutes tun will, greift zur etwas teureren Naturhaarbürste.

9. Nicht unbedingt jeden Tag waschen, oder doch?
Die Haare sollten nur so oft wie nötig gewaschen werden, ein einstudierter Rhythmus ist fürs Haar nicht notwendig. Die Haarstrukturen der Menschen sind sehr unterschiedlich, die einen müssen die Haare jeden Tag waschen, bei den anderen reicht es alle drei Tage.

Wer gerne Stylingprodukte wie Gel , Spray und Lack verwendet, muss damit rechnen die Haare öfter waschen zu müssen.

10. Mildes Shampoo benutzen!
Am besten nutzen Sie für ihre Haare ein mildes Shampoo mit einem niedrigen PH-Wert, diese Shampoos greifen das Haar nicht an, im Gegenteil sie beruhigen es.

11. An die Pflegespülung denken!
Bei kaputten Haaren sollte unbedingt bei jeder Haarwäsche eine Pflegespülung verwendet werden.


12. Zitronensaft für den Glanz

Zitronensaft als Haarspülung verwenden, das bringt die Haare zum glänzen.

13. Brenneselsaft gegen Schuppen
Wer unter Schuppen leidet, kann zu Brenneselsaft greifen und dies als Kur einmassieren.

14. Vorsicht beim Fönen!
Das richtige Föhnen ist sehr wichtig für die Pflege der Haare . Am besten föhnt man seine Haare nur lauwarm an und lässt sie anschließend in der Luft trocknen. Hitze ist sehr schädlich für die Haare, genau wie heißes Wasser.

15. Vorsicht Austrocknung!
Wer gerne mit Lockenstab und Glätteisen arbeitet, sollte unbedingt einen Hitzeschutz in Form eines Lacks oder Sprays verwenden, dieser schützt vor Austrocknung. Zu oft sollten die Haare durch elektronische Heißgeräte aber auch nicht belastet werden, nach jeder Anwendung ein paar Tage pausieren.

16. Auf Qualität beim Färben achten!
Wer vor hat sich die Haare zu färben sollte zum Friseur gehen. Mittlerweile gibt es in den Drogerien hunderte verschiedene Marken und Nuanchen, trotzdem sind die Produkte beim Friseur teilweise besser, werden jedoch aufjedenfall richtig angewendet. Wenn man falsche Produkte für sein Haar verwendet, könnte es diesem schaden.

17. Zopf am Abend!
Wer sich am Abend einen Zopft macht, erwacht nicht nur ohne Löwen,ähne, es tut dem Haar sogar richtig gut. Am besten werden keine Zopfgummis mit Metall verwendet, diese können die Haarstruktur angreifen.

18. Nasse Haare sind empfindlich!
Nasse Haare sind sehr empfindlich, deswegen sollte ein langes rumbürsten und ziehen vermieden werden.


19. Stress vermeiden!

Durch Stress kann es zu Stoffwechselstörungen kommen, die das Haar besonders schlapp und sprüde aussehen lassen.

20. Fruchtwirkstoffe für stabiles Haar!
Fruchtwirkstoffe aus Ananas, Banane und Pfirsich sorgen beim Waschen für Glanz und mehr Stabilität der Haarstruktur. Der Grund: Sie regen die Bildung von Keratin an, dem wichtigsten Haarbaustein. Der Fruchtzucker gilt als Energiespender für Zellfunktionen. Zitronensäure stärkt die Haarfaser.

Foto:
wella-professionals.at

Ein Kommentar bei „20 Tipps für schöne Haare“

  1. Das sind alles sehr gute Ratschläge, doch es wäre auch schön wenn an dieser Stelle der Besuch bei dem Friseur mit erwähnt würde. Der Friseurbesuch hat ein breites Spektrum, um die Kunden in punkto Haarpflege zu beraten . Die Ratschläge für die Haarpflege bzw. Heimpflege kämmen dann direkt vom Fachmann.

Schreibe einen Kommentar