Vorsicht, hier droht Gefahr

Weihnachtswahnsinn für Hund & Katze




Es ist mal wieder so weit. Die Weihnachtszeit steht an und es wird wieder fleißig vorbereitet. Zimmer werden geschmückt, es wird gebacken und gekocht. Dieser ganze Weihnachtswahnsinn ist für die meisten normal. Viele von uns haben natürlich auch Haustiere, die beim Fest der Liebe auf keinen Fall fehlen dürfen. Ob Hund oder Katze, sie werden mit eingebunden.

Hektik & Weihnachtswahnsinn – achtlos herumliegende Dinge können für die geliebte Katze & den Hund eine echte Gefahr darstellen

Vieles was wir machen und uns auch für die Kleinen überlegen, meinen wir oft zu gut. Diese kleinen Kulleraugen die einen anblicken und funkeln, die kleine Stupsnase die aufgereckt zuckt, wenn neue und leckere Gerüche durch die Räume wehen. Dieser Anblick lässt uns zu unvorsichtig werden und wir neigen dazu wichtige Tabus abzulegen. Aber auch wenn wir die Tabus einhalten, sind es dann die Gäste die von unseren treuen Begleitern so entzückt sind und etwas vom essen abgeben. Hunde und Katzen würden niemals so ein leckeres Angebot ablehnen.

Gefahr durch Weihnachtsbraten & Co

Schließlich bekommt man nicht alle Tage so etwas köstliches vorgesetzt. Das große Problem daran ist, dass unsere Lieblinge nicht dafür gemacht sind, dass zu essen was auch wir essen. Wir setzen sie einer großen Gefahr aus, die wir eigentlich so nicht wollten. Die ganzen Gewürze in unserem Essen vertragen unsere Tiere nicht. Folgen sind Unwohlsein, Magenschmerzen und sogar eine Vergiftung. Zu viel Zucker, zu viel Salz oder andere Gewürze, alle Zutaten die dem Tier schaden können.

Ob beim Backen oder beim Kochen, wir sollten aufpassen, das der Hund oder die Katze nichts davon abbekommt. Vieles kann einfach nicht verdaut werden. Eine gute Alternative, um die Tiere nicht auszugrenzen, ist sich selbst zu überlegen, was der Hund / die Katze gerne mag und selten bekommt. Dementsprechend kann man in einem Fachhandel für Tiere etwas besonderes kaufen.

Gefahr durch Weihnachtsbaum & Deko

Aber es ist nicht allein nur das Essen, es ist auch alles was dazu gehört. Die ganze Dekoration und ja, sogar der Weihnachtsbaum. Was uns alles gefällt, ist nicht ungefährlich für unsere Haustiere. Dekoration, die leicht kaputt geht, stellt eine Verletzungsgefahr dar. Duftkerzen und sonstige Aromen die wir in der Wohnung verteilen, damit es Weihnachtlicher duftet, ist für die kleinen empfindlichen Nasen pures Gift. Hunde und Katzen spielen gern, dementsprechend sind Weihnachtskugeln, Lametta und vieles mehr nur ein Spielzeug in ihren Augen.

Wir sollten darauf achten, das wir nur Dekorationen verwenden die ungefährlich sind oder nicht in Reichweite des Tieres. Auf Duftöle sollte man komplett verzichten. Kerzen sollten hoch stehen, damit die Tiere nicht dran kommen. Sonst sollte man darüber nachdenken künstliche Kerzen oder hauptsächlich Lichterketten zu benutzen. Aber auch hier sollte man darauf achten, dass sich unser Liebling nicht darin verheddern kann.

Im großen und Ganzen ist es wichtig zu wissen, was unseren Haustieren schadet und worauf man alles achten muss, damit es auch unseren treuen Begleitern gut geht. So wird der Gang zum Tierarzt erspart. Überlegt euch gut, ob ihr euch also auch Tier anschafft, wenn ihr dem nicht gerecht werden könnt. Es macht mehr kaputt, als wir oft denken und wenn es dann zu spät ist, plagen uns ungemeine Schuldgefühle. 
Dazu ein paar Gedanken zu Weihnachten & Haustiere von peta.de.

Also bei der Weihnachtsplanung immer auch an die Tiere denken, sie mit einbinden und sich Gedanken machen, wie das ganze von statten geht. Jegliche Gefahren bedenken, denn dann kann Weihnachten unbedenklich gefeiert werden und unserem Haustier geht es auch gut.

Noch eine kleine Idee für den ultimativen Spaß für unsere Haustiere: 
Spielzeug mit Leckerchen einpacken und dann ohne alles, raschelnd übergeben. Es gibt nichts schöneres, als wenn Tiere ihre Geschenke auspacken! 
So hat jeder was von dem Fest der Liebe, ohne Gefahr und ohne Ausgrenzung.

Auf eine tierische Weihnachtszeit!

Gastartikel von:
thedarkowl1992.wordpress.com
Dark Owl

Foto:
Daniel Rüd / Flickr / CC BY-NC 2.0

Mehr zum Thema:

Chris

Deine Meinung?